Eine Tour ohne Rad

Heute Vormittag anstelle meiner Radrunde mal eine Tour ohne Rad, einfach mal zu Fuß. Bei starken Windböen fühle ich mich auf dem Rad nicht so wohl und auch nicht so sicher.

Daher heute mal kein Rundweg sondern eine Strecke mit Beginn und Ende. Es ging von Farmsen aus bis zum U-Bahnhof Hoisbüttel, um die 11,5 km.

Continue reading

Es wird grün

Auch wenn es in dem Lied heißt “komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün”, die Bäume werden hier bereits im April grün.

Das erste Grün zeigt sich inzwischen immer mehr.

Bei meiner Runde heute Nachmittag die durch den Wohldorfer Wald führte, da ging es einfach darum das grüner werden der Bäume zu genießen.

Einfach wunderschön und gerade diese Veränderungen sind es die jede Runde durch den Wald zu einem neuen Erlebnis machen.

Continue reading

Die ersten Rapsblüten

Die ersten Rapsblüten gab es auf meiner Runde heute Nachmittag zu entdecken.

Auch der Raps ist in diesem Jahr früher da, im letzten Jahr sah es um den 11. April herum noch ziemlich trist aus.

Heute war ich wenigstens wieder dazu gekommen am Nachmittag unterwegs zu sein und heute war auch gleich das Wetter einladender als in den letzten Tagen.

Diesmal waren es 35 km.

Continue reading

Liebe Schnecken

Liebe Schnecken,

jetzt trifft man Euch wieder auf dem Radweg an, insbesondere nach dem Regen.

Der Asphalt scheint irgendwie eine Anziehungskraft auf Euch auszuüben. Ihr wollt da scheinbar gerne sein.

Nur ist der Radweg kein guter Aufenthalt für Euch, es ist eher ein gefährlicher Ort.

Denn nicht jeder Radfahrer sieht Euch rechtzeitig um auszuweichen, gerade wenn er schnell fährt. Außerdem gibt es  auch Radler die nicht auf Euch achten, die nicht ausweichen und Euch überfahren, knack.

Darum der Radweg ist für Euch kein guter Aufenthaltsort. Es wird leider wieder viele geben von Euch die auf dem Radweg unter die Räder kommen werden.

Liebe Schnecken, ich wünsche Euch auf dem Radweg viel Glück, mögen die Räder dann an Euch vorbei rollen.

Schnecken auf dem Radweg, fahrt Ihr drüber oder weicht ihr aus?

View Results

Loading ... Loading ...

Pauline

Pauline heißt die Hündin, die mich heute auf meiner Runde zum Wochenanfang zum bremsen gezwungen hat. Die wurde vom Frauchen gerufen “Pauline, Pauline was machst du bloß”. Es ging heute wieder darum den freien Montag zu genießen. Heute Vormittag war zudem kaum Regen zu erwarten und es war so warm, dass heute endlich wieder Radfahren in kurzer Hose und ohne Ohrenschutz möglich war.

Nun wurde ich zuletzt schneller aber ich will keine Rennen fahren, dafür wäre ich immer noch viel zu langsam unterwegs. Heute spielte das Tempo dann auch keine Rolle, deutlich langsamer war heute ich mit 19,4 km/h im Schnitt allerdings auch nicht, gerade auf ruhigen Nebenstraßen und vor allem entlang von Landstraßen kann man einfach schneller fahren.

Continue reading

Wuala statt Ubuntu One

Ich hatte bisher Ubuntu One genutzt, eine Online-Festplatte die bei Ubuntu gleich standardmäßig mit dabei und eingerichtet war. Bei Ubuntu One gab es 5 Gigabyte Speicherplatz gratis, wer mehr haben wollte musste dafür bezahlen. Nun wird Ubuntu One zum 1. Juni eingestellt, der nächste von mir genutzte Dienst nach dem Google Reader verabschiedet sich somit ins digitale Nirwana oder Grab und muss daher mit etwas anderem ersetzt werden.

Einen Ersatz habe ich schnell gefunden mit Wuala, bietet ebenfalls 5 Gigabyte kostenlos. Die Daten werden zudem bereits vor der Übertragung auf die Server, die sich in der Schweiz in Deutschland und in Frankreich befinden sollen, verschlüsselt.  Meine Daten sind zudem bereits in einem mit EncFS verschlüsselten Ordner, da ich bei Ubuntu One nichts im Klartext gespeichert haben wollte. Die bei mir bereits verschlüsselten Daten werden durch Wuala dann nochmal verschlüsselt. Da dürfte das ausspionieren der Daten für die NSA nicht ganz so einfach sein.

Regen treibt an

Gestern gab es hier einen Regentag, der Regen wird von der Natur benötigt und schon deshalb schließe ich mich nicht dem Gejammer über Regenwetter an. Auch heute hatte es geregnet und zum Nachmittag hin sah es so aus, als würde der Regen aufhalten. Es wurde heller und in der Tat der Regen hörte auf. Auf dem Rad ist Regen nicht ganz so angenehm und nachdem der Regen aufgehalten hatte ging es dann auch los.

Aber es sollte nicht trocken bleiben. Erst begann es zu nieseln und dann fing es auch richtig an zu regnen. Ich hatte schon daran gedacht, die Runde abzubrechen und vorzeitig einen Rückweg mit der U-Bahn anzutreten. Es gibt aber kein schlechtes Wetter und so ging es weiter. Aus dem Regen wurde dann wieder Nieseln was ich dann auf dem ganzen Rest der Runde “genießen” konnte.

Einen “Vorteil” hat allerdings Regen der auf dem Rad nicht so angenehm ist. Er treibt an, diese Runde heute von etwa 38 km war zugleich meine schnellste in diesem Jahr mit 20,04 km/h im Durchschnitt.

Continue reading

44 Kilometer April

Heute nochmal 44 Kilometer im April dem 4. Monat also gleich dreimal die 4. Heute ging es mal nicht hauptsächlich in den Wald.

Heute ging es auch Straßen und Radwege entlang. Wieder richtiger sonniger Genuss, 44 mal für 44 Kilometer. Da kommt dann noch eine 4 dazu denn es waren 14 Grad und in der Zahl 14 steckt die 4 auch nochmal drin.
Continue reading